Nov 6, 2013 in Allgemein

META Partner aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Holland treffen sich diese Woche in Stuttgart, um die Bilanz über die letzten 12 Monate Aktenarchivierung zu ziehen. Gleichsam geht es natürlich um die Planung für 2014, um laufende Projekte, Digitalisierungslösungen, Akquise- und Vertriebsthemen. Insgesamt werden von den Partnern der META Gruppe z. Zt. etwa 510 Kilometer Akten bearbeitet und archiviert.

Allein der Gastgeber, die Andreas Christ Spedition, stellt mit seinem Archivdepot Baden- Württemberg, namhaften Industrieunternehmen, Krankenkassen, Banken, kleinen und mittelständischen Unternehmen aus der Region kostengünstige und sichere Aufbewahrungsmöglichkeiten für die professionelle  Archivierung und Bearbeitung von Akten, Datenträgern und Dokumenten zur Verfügung. Selbstverständlich gehört auch die fach- und termingerechte Entsorgung der Akten, deren Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist, zum Dienstleistungsangebot.

Ausschlaggebend für die Auslagerung von Akten ist häufig der Platzmangel, aber auch die Frage wie schnell es möglich oder notwendig ist, einzelne, oft dringend gebrauchte Dokumente verfügbar zu machen. Nicht umsonst gilt unter Archivaren der Spruch: „Die Qualität eines Archivs zeigt sich meist erst dann, wenn man etwas braucht oder wiederfinden muss.“

Weitere Informationen zum Thema unter www.archivdepot-baden-wuerttemberg.de